aktuelle Nachrichten

Caritas sieht sich bei der Bezahlung an der Spitze der Branche

Die Caritas-Einrichtungen wehren sich gegen das negative Bild der Arbeitsbedingungen in der Altenpflege. Die Dienstgeber des katholischen Wohlfahrtsverbandes stellten am 27. März in Berlin eine Studie vor, wonach der Verband mit der Bezahlung der Pflegefachkräfte an der Spitze der Branche liegt.

advita verkauft zwölf Häuser an französische Gesellschaft

Die Projektentwicklungsgesellschaft von advita, die Senioren-Wohnen Holding GmbH, hat zwölf advita-Häuser an die französische Vermögensverwaltungsgesellschaft Primonial verkauft.

Qualitätsprüfung in der Tagespflege wird neu ausgerichtet

Die mit den Pflegestärkungsgesetzen vorgeschriebenen Anpassungen der Qualitätssicherung werden auch zu Veränderungen im teilstationären Bereich führen. Für die Tagespflege liegt nun ein konkreter Vorschlag der Wissenschaft vor, der im Qualitätsausschuss Pflege noch abschließend zu prüfen ist.

Mit Technik Erinnerungspflege neu gestalten

Drei Jahre lang, von Juni 2015 bis 2018, hat ein Verbund von Partnern aus verschiedenen Universitäten, mittelständischen Unternehmen und Pflegeeinrichtungen im Projekt Interactive Memories (InterMem) technische Möglichkeiten, die die Erinnerungspflege im Alltag unterstützen, eruiert. 

Awo kritisiert Blockadehaltung des bpa

Die Arbeiterwohlfahrt kritisert die ablehnende Haltung des bpa gegenüber allgemeingültigen Tarifverträgen in der Pflege. Der bpa-Arbeitgeberverband stellte am 27. März in Berlin ein Gutachten vor, dass die Verfassungsrechtlichkeit flächendeckender Tarifverträge in Frage stellt.

Hamburg setzt sich für Pflegebotschafter an Schulen ein

Mit einer Intensivierung der Berufsorientierung an den Schulen reagiert Hamburg auf den zunehmenden Bedarf an Pflegekräften. Die Ausbildungszahlen steigen.

Musik und Klänge für alle

Viele Menschen, die in einer stationären Pflegesituation leben, können Musik und Klänge nicht mehr für eine eigenständige Alltagsgestaltung einsetzen. Mit geeigneten Musikinstrumenten und ­professioneller Unterstützung ermöglichen Betreuungsteams ihnen dennoch freudvolle Klangerlebnisse.

Hickhack um die Fachkräfteeinwanderung

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Ausländische Pflegekräfte (BAGAP) zeigt sich über den Aufschub des parlamentarischen Verfahrens zum Fachkräftezuwanderungsgesetz verärgert. Die Verzögerung gehe zu Lasten der Pflegeversorgung und Deutschlands Chancen im internationalen Wettbewerb, so Isabell Halletz, Sprecherin der BAGAP.