aktuelle Nachrichten

Kein Geld für Pflegeschulen?

Die Finanzierung der künftigen Pflegeausbildung ist im Pflegeberufegesetz und der entsprechenden Finanzierungsverordnung geregelt. Uneinigkeit zwischen Bund und Ländern besteht allerdings zur Frage, wer die Investitionskosten beziehungsweise den Mietaufwand der Pflegeschulen
trägt.

"Düsseldorfer Allianz für Pflege" gegründet

Der Caritasverband Düsseldorf, das Deutsche Rote Kreuz (DRK) und die Kaiserwerther Diakonie haben in Nordrhein-Westfalen die "Düsseldorfer Allianz für Pflege" gegründet. Die Kooperation diene der Personalgewinnung und Personalpflege.

Pflege in Deutschland muss nachziehen

Deutschland hinkt im internationalen Vergleich bei der Pflege hinterher, erklären Wissenschaftler des Instituts für Gesundheit- und Pflegewissenschaft der Berliner Charité jetzt in einer Studie. Die anderen untersuchten Länder zeigten mehr Investionsbereitschaft in den Bereichen der Weiterbildung und Akademisierung des Pflegepersonals.

Gehälter im privaten Pflegesektor steigen

Für bis zu 8.000 Thüringer Beschäftigte in der privaten Pflege steigen die Löhne im laufenden Jahr weit überdurchschnittlich. Der bpa Arbeitgeberverband hat die Gehaltstabelle für Thüringen entsprechend angepasst.

Pflegedienst schließt drei Projekte ab

Der Pflegedienst "Verein zur Pflege Hilfsbedürftiger" in Schneverdingen (Niedersachsen) hat mit Hilfe von Fördergeldern des Landes Niedersachsen drei Projekte abgeschlossen.

Tausende demonstrieren gegen Pflegekammer

Rund 2.000 Menschen haben nach Polizeiangaben am Samstag den 2. Februar in Hannover gegen die niedersächsische Pflegekammer demonstriert. Zu der Kundgebung auf dem Opernplatz hatte ein Bündnis aus Pflegekräften rund um Stefan Cornelius aufgerufen.

Verdi will zügig über Tarifverträge verhandeln

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi ist bereit, Verhandlungen über einen Tarifvertrag in der Altenpflege aufzunehmen. Das sagte Verdi-Chef Frank Bsirske jetzt dem Evangelischen Pressedienst (epd). Er rechne damit, dass die Verhandlungen zeitnah beginnen werden.

Rothgang glaubt nicht an Roboter in der Pflege

Der Bremer Pflegewissenschaftler Heinz Rothgang glaubt nicht, dass Roboter in der eigentlichen Pflege von Menschen zum Einsatz kommen werden. "Für den Bereich soziale Betreuung sind sie aber sicherlich eine Ressource", sagte der Gesundheitsökonom der Universität Bremen der Bremerhavener "Nordseezeitung".