aktuelle Nachrichten

Tagespflege erfolgreich leiten

Die Positionierung und Weiterentwicklung der Tagespflege als teilstationäres Angebot setzt eine eigene Qualität und Qualifizierung voraus. Der Fernlehrgang "Tagespflege erfolgreich leiten" hat das Ziel, weit verbreitete Lücken bei Kenntnissen und Know-how zu schließen.

Niedersachsen weitet Besuchsmöglichkeiten in Pflegeheimen aus

Mit einer neuen Verordnung wird es ab dem 20. Mai für Angehörige in Niedersachsen wieder möglich sein, Pflegebedürftige im Heim zu besuchen. Allerdings gilt dies erst einmal nur für eine feste Besuchsperson. Auch die Teststrategie in der stationären Pflege soll angepasst werden.

Studie zu Pflegepersonalbedarf in Bayern geplant

In welchem Landkreis, in welcher Region Bayerns werden wie viele Pflegekräfte in Kliniken, in der Langzeitpflege, in der häuslichen Versorgung benötigt? Wie ist der aktuelle Stand, wie die Prognose? Wie ist die aktuelle Stellenbesetzung? Wie viele Pflegefachpersonen stehen zur Verfügung?

Expertin rät zu waschbaren Materialien

Einzelbetreuung, (ab)waschbare Materialien, Mundschutz sowie Selbstdisziplin bei den persönlichen Hygienemaßnahmen – das sind die wichtigsten Punkte, auf die sich Betreuungsteams jetzt konzentrieren sollten. Hygieneexpertin Sabine R. Mück erklärt im Interview in der Zeitschrift Aktivieren die Details.

Lucha mahnt zur Vorsicht bei Besuchen in Pflegeheimen

Baden-Württembergs Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) hat mit Blick auf die Lockerung bei Besuchsverboten in Pflegeheimen zur Vorsicht gemahnt.

Bayern baut Pflegeplätze aus

Das neue Investitionskostenförderprogramm zum Ausbau von Pflegeplätzen in Bayern mit dem Titel "PflegesoNahFöR" (Förderung der pflegerischen Versorgung im sozialen Nahraum) kommt gut voran. Das betonte Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) am Sonntag.

Patientenschützer: Wunsch nach Intensivtherapie besteht weiterhin

Die Deutsche Stiftung Patientenschutz verzeichnet angesichts der Debatte über intensivmedizinische Behandlungen bei schweren Corona-Krankheitsverläufen keine veränderten Einstellungen bei Ratsuchenden.

Wie Betreuende sich und andere stabilisieren

In der aktuellen Belastungssituation durch Corona sind Betreuungskräfte umso mehr in der Rolle der Tröstenden. Sie fühlen sich aber selbst oft bedroht und ohnmächtig. Deshalb ist es wichtig, Psychohygiene zu betreiben.