aktuelle Nachrichten

Patricia Drube ist erste Präsidentin der Pflegekammer in Schleswig-Holstein

Die Altenpflegerin Patricia Drube ist am vergangenen Wochenende  zur ersten Präsidentin der Pflegeberufekammer Schleswig-Holstein gewählt worden. Damit ist Schleswig-Holstein nach Rheinland-Pfalz nun das zweite Bundesland mit einer Pflegeberufekammer.

Psychische Phänomene erkennen und dokumentieren

Mit dem Begutachtungsinstrument (BI) haben psychische Problemlagen bei der Beurteilung von Pflegebedürftigkeit an Bedeutung gewonnen. Wie Betreuende psychische Phänomene erkennen, beurteilen und dokumentieren, erläutert Aktivieren-Autorin Bettina Greb-Kohlstedt in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift.

Arbeitgeberverbände: Ausbildungsanforderungen sind völlig überzogen

Arbeitgeber-Präsident Ingo Kramer hat vor einer Verschärfung des Pflegenotstandes durch überzogene Ausbildungsanforderungen für Pflegekräfte gewarnt. "Wir brauchen junge Menschen mit normalen Schulnoten aber viel Herzenswärme und Geduld gerade in der Altenpflege", sagte der Präsident der BDA.

Bundesfamilienministerin Giffey kritisiert schlechte Bezahlung in der Pflege

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) führt den Fachkräftemangel in der Pflege auf die geringe Bezahlung zurück.

So fördern Betreuende den Tastsinn

Werden die Sinne im Alter nicht ausreichend gefördert, so schwinden sie. Am Beispiel des taktilen Wahrnehmungssinns verdeutlicht Aktivieren-Autorin Eva Hartmann in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift, wie Betreuende diesen Sinn bei schwer demenziell veränderten Menschen fördern können.

Gesundheitsminister Spahn will Eltern nicht selbst pflegen

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn kann sich nach eigenen Worten nicht vorstellen, seine Eltern selbst zu pflegen.

Pflegekräfte vermissen nach Übergriffen Hilfe vom Arbeitgeber

Pflegekräfte, die Opfer von Übergriffen durch Patienten werden, erfahren im Anschluss oft keine Unterstützung durch ihre Arbeitgeber. Gewalt in der Pflege sei ein "bekanntes und verbreitetes Phänomen", sagte der Kölner Pflegewissenschafter Daniel Tucman beim "Pflegetag Rheinland-Pfalz" in Mainz.

Vertreter der außerklinischen Intensivpflege fordern besseren Zusammenhalt

Mit einem Plädoyer für konsequente Qualitätsorientierung ist die 3. Entscheiderkonferenz Außerklinische Intensivpflege in Berlin gestartet. "Die Guten müssen zusammenstehen", sagte Co-Moderator Christoph Jaschke vor mehr als 120 Leistungserbringern, Verbands- und Kassenvertretern.