aktuelle Nachrichten

Vielen Jugendlichen ist das Gehalt in der Pflege zu niedrig

Unter besseren Voraussetzungen könnten sich mehr Jugendliche vorstellen, später in der Pflege zu arbeiten. Das geht aus einer repräsentativen Befragung hervor. Die Ergebnisse stellte Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) am 7. Juli in Berlin vor.

Boom der Betreuungsdienste bleibt aus

Rund ein Jahr nach Inkrafttreten des Terminservice- und Versorgungsgesetzes (TSVG) kann in Bezug auf die Betreuungsdienste-Regelung eine ernüchternde Bilanz gezogen werden. Für viele Anbieter lohnt es sich nicht, einen solitären Betreuungsdienst zu betreiben.

Ideen für mehr Lebensfreude gegen Angst und Einsamkeit

Raus aus der Einsamkeit - rein ins Leben. Dieser Grundgedanke der Eden-Philosophie hat sich als Pflege- und Betreuungskonzept bewährt. Schon lange vor Corona, und erst recht im Umgang mit dem Virus.

eRecruiting: Potenziale, Kosten und Voraussetzungen

Die Personalsituation in Pflegeunternehmen ist massiv angespannt. Sowohl was die Besetzung vakanter Stellen mit Fachkräften als auch den dringend benötigten Nachwuchs anbelangt. Hochgradig gefordert sind Personaler aus dem Pflegesektor, durch Umsetzung digitaler Maßnahmen per eRecruiting mehr qualitative Bewerbungen zu generieren.

Versicherte sind zufrieden mit Pflegeberatung

Pflegebedürftige sind mit der Pflegeberatung der Kassen (§ 7a SGB XI) außerordentlich zufrieden. Das meldet der GKV Spitzenverband auf Basis einer Evaluation der Beratung durch das IGES Institut.

Pflegende haben keinen Lohnanspruch bei Quarantäne

Wenn Pflege- und Betreuungskräfte aus ihrem Urlaub in einem Risikogebiet wieder nach Deutschland einreisen, so müssen sie sich unverzüglich für den im Landesrecht vorgegebenen Zeitraum in die häusliche Quarantäne begeben und können ihre Arbeitsleistung in der Regel nicht erbringen.

Kassen müssen ab März 2021 bei Leistungsabrechnung elektronische Verfahren nutzen

Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) sieht in dem vom Bundestag verabschiedeten Patientendaten-Schutzgesetz (PDSG) zahlreiche positive Aspekte. In dem am 3. Juli beschlossenen Gesetz werden die Einbindung der Pflege- und Gesundheitseinrichtungen in die Telematik sowie der Schutz der Versichertendaten regelt.

Intensivpflege- und Rehabilitationsstärkungsgesetz (IPReG) in zwei Punkten geändert

Die Große Koalition hat den Entwurf zum Intensivpflege- und Rehabilitationsstärkungsgesetz (IPReG) in zwei Punkten geändert.