aktuelle Nachrichten

Häusliche Pflege kann sich für Rente bezahlt machen

Wer jemanden häuslich pflegt, kann Rentenanwartschaften erwerben. Denn nach Angaben der Deutschen Rentenversicherung Bund tritt die Rentenversicherungspflicht schon dann ein, wenn die Pflegeperson eine oder mehrere Pflegebedürftige mit mindestens Pflegegrad zwei pflegen.

Häusliche Pflege kann sich für Rente bezahlt machen

Wer jemanden häuslich pflegt, kann Rentenanwartschaften erwerben. Denn nach Angaben der Deutschen Rentenversicherung Bund tritt die Rentenversicherungspflicht schon dann ein, wenn die Pflegeperson eine oder mehrere Pflegebedürftige mit mindestens Pflegegrad zwei pflegen.

Pflege: DBfK bezieht mit Papier Position

Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) hat in einem Positionspapier deutlich gemacht, was für eine hohe Qualität in der Pflege wichtig ist, nämlich gute Leitungsstrukturen.

„Musiktherapie 360°“ aktiviert Bewohner, Pflege und Angehörige

Im Rahmen des Forschungsprojekts "Musiktherapie 360°" erforscht die SRH Hochschule Heidelberg, wie Musik als Therapieform in Pflegeeinrichtungen zur Praxis werden kann und zieht nach zwei Jahren eine positive Zwischenbilanz.

Pflegeexperte Wawrik schreibt in Dezember-Ausgabe der Häuslichen Pflege über die richtige Dienstplanung

Die Dienstplanung ist für viele Pflegedienstleiter keine einfache Aufgabe, weiß Pflegeexperte Peter Wawrik. In der Dezember-Ausgabe der Häuslichen Pflege zeigt er anhand von Beispielen wie es geht.

Caritas an der Unterems macht die Pflege attraktiv

Der Caritas Pflegedienst Unterems hat den Häusliche Pflege Innovationspreis 2017 gewonnen. Ausgezeichnet wurde die Einrichtung für ihr Projekt "Pflege – attraktiv machen". Die Gewinner stellen ihr Konzept auf dem Häusliche Pflege Managertag am 6. Dezember in Dortmund vor.

Tipps rund um das Kochen in Gemeinschaft

Wer mit Bewohnern kocht, braucht nicht nur Rezepte für leckere Gerichte, sondern auch für den Umgang mit den Teilnehmern im Kochprozess. Hauswirtschaftsexpertin Martina Feulner gibt in der Zeitschrift Aktivieren Tipps rund um das gemeinsame Zubereiten von Mahlzeiten.

Claudius Hasenau ist nun alleiniger APD-Geschäftsführer

Nach dem Tod von Mitgründerin Petra Hasenau-Rössing strukturiert die Ambulante Pflegedienste Gelsenkirchen GmbH (APD) zum Ende dieses Jahres ihre Führungsspitze um. Hans-Werner Rössing legt die Geschäftsleitung nieder und widmet sich neuen beruflichen Herausforderungen.