News

Die drei besten Vorschläge für den Ideenwettbewerb werden bei der Umsetzung mit insgesamt 90.000 Euro gefördert. Experten stellen Ihr Know-how zur Verfügung, um die Ideen zu verwirklichen.

<paragraph align="right">Foto: Fotolia/Coloures-pic</paragraph>

Die drei besten Vorschläge für den Ideenwettbewerb werden bei der Umsetzung mit insgesamt 90.000 Euro gefördert. Experten stellen Ihr Know-how zur Verfügung, um die Ideen zu verwirklichen.

Foto: Fotolia/Coloures-pic

06. September 2017
Gesundheitsförderung von Pflegebedürftigen

Ersatzkassen laden zum Ideenwettbewerb ein

Bewegung, Ernährung, geistige Fitness, "beschützt fühlen" oder "Schönes erleben in der Gemeinschaft" – so könnten die Ideen lauten, die Bewerber noch bis zum 30. September 2017 einreichen können: Zum Ideenwettbewerb "Heimvorteil für mehr Gesundheit" haben der Verband der Ersatzkassen (vdek) und seine sechs Mitgliedskassen aufgerufen.

Gesucht werden innovative Vorschläge zur Gesundheitsförderung von Bewohnern in Pflegeeinrichtungen. Zur Bewerbung aufgerufen sind insbesondere stationäre Pflegeeinrichtungen, Pflegekräfte, Pflegebedürftige, ihre Angehörigen und ehrenamtlich Tätige. Bereits 117 Einsendungen haben den vdek erreicht, 41 davon stammen von Pflegeheimbewohnern und Angehörigen.

Mit ihrem Ideenwettbewerb suchen die Ersatzkassen und der vdek neue Gesundheitsangebote, die gezielt auf die Bedürfnisse der Bewohner zugeschnitten sind. Maßgebliche Kriterien bei der Bewertung der eingereichten Vorschläge sind deren Bedarfsgerechtigkeit, Qualität und Niedrigschwelligkeit.

Auch Bewerbungen zum AltenpflegePreis 2017 sind noch bis zum 15. September möglich. Dort wird das beste Teamkonzept für mehr Lebensqualität im Bewohneralltag gesucht.