News

Schleswig-Holstein verzeichnet einen Anstieg bei der Zahl der häuslichen Sterbebegleitungen.

Foto: Adobe Stock / Stefan Yang

Schleswig-Holstein verzeichnet einen Anstieg bei der Zahl der häuslichen Sterbebegleitungen.

Foto: Adobe Stock / Stefan Yang

25. Juni 2019
Palliativversorgung

Mehr häusliche Sterbebegleitungen in Schleswig-Holstein

Die Zahl der häuslichen Sterbebegleitungen in Schleswig Holstein ist von 2012 bis 2018 um fast zwei Drittel gestiegen. Das hat jetzt der Verband der Ersatzkassen (vdek) in Schleswig Holstein bekanntgegeben.

2.047 Begleitungen habe es 2018 gegeben. "Immer mehr schwerstkranke Menschen wünschen sich, dass sie die letzte Phase ihres Lebens in ihrer gewohnten Umgebung verbringen können", erklärt vdek-Leiter Armin Tank. Dieses soziale Engagement sei wichtig und verdiene Lob und Anerkennung. 

Die Ersatzkassen in Schleswig-Holstein unterstützen die häusliche Sterbebegleitung im laufenden Jahr mit knapp 1,5 Millionen Euro - das sind fast 130 000 Euro mehr als 2018. Insgesamt fördern die gesetzlichen Krankenkassen die 28 ambulanten Hospizdienste im Land in diesem Jahr mit gut 2,9 Millionen Euro – das entspricht einem Plus von rund zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr.