News

Auch Pflegekräfte in Krankenhäusern sollen nun eine Corona-Prämie erhalten. Das hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) jetzt verkündet.

Foto: Maximilian König

Auch Pflegekräfte in Krankenhäusern sollen nun eine Corona-Prämie erhalten. Das hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) jetzt verkündet.

Foto: Maximilian König

03. September 2020
Berlin

Spahn: Auch Krankenpflegekräfte sollen Corona-Prämien bekommen

Nach den Altenpflegekräften soll auch ein Teil des Pflegepersonals in Krankenhäusern eine Corona-Prämie erhalten. Das kündigte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) jetzt in Berlin an. 

Er werde einen Vorschlag umsetzen, den die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) und der Spitzenverband der Krankenkassen (GKV-Spitzenverband) erarbeitet haben, erklärte Spahn. Viele Beschäftigte in den Kliniken hätten maßgeblich dazu beigetragen, Corona-Patienten unter schwierigen Bedingungen bestmöglich zu behandeln. "Das war ein besonderer Stress", sagte der Minister.

Dem Vorschlag von DKG und GKV-Spitzenverband zufolge sollen bis zu 100.000 Pflegekräfte eine Prämie von bis zu 1.000 Euro erhalten. Wie hoch sie tatsächlich ausfällt, soll sich nach der Belastung richten, unter der die Pflegekräfte standen. Bevorzugt sollen Beschäftigte in der Pflege am Krankenbett die Zahlungen erhalten.

Wie in der Altenpflege sollen die Länder die Prämien mit je 500 Euro mitfinanzieren. 100 Millionen Euro werden aus dem Gesundheitsfonds entnommen, der hauptsächlich aus Krankenkassenbeiträgen gespeist wird. Die Mittel werden nur Krankenhäusern zugewiesen, die bis zum 30. September eine bestimmte Mindestzahl von Covid-19-Patienten behandelt haben. (epd)