Created with Sketch.

09. Dez 2020 | Pflegepolitik

Deutscher Verein veröffentlicht Reformvorschläge

Um den Bedarf an pflegerischer Versorgung auch in Zukunft zu sichern, ist nach Ansicht des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge die Bekämpfung des Personalmangels ein erster Schritt, der allein aber nicht ausreicht. Auch die pflegerischen Strukturen müssten weiterentwickelt werden.
Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge
Michael Löher, Vorstand des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge, hält eine Neukonzeptionierung und Erhöhung der Durchlässigkeit der Leistungen im System der Pflegeversicherung für erforderlich.
Foto: Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge

"Ziel ist es Unter-, Über- oder Fehlversorgung zu vermeiden und die bestehenden Schnittstellen so zu verzahnen, dass sie gut ineinandergreifen und sich die Effizienz des Gesamtsystems erhöht", sagt Michael Löher, Vorstand des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge e.V.

Um dies zu erreichen, sollte nach Ansicht des Deutschen Vereins die Eigenanteile an pflegebedingten Kosten begrenzt und die Investitionskosten und Weiterentwicklung der Pflegeinfrastruktur gefördert werden. Außerdem sei eine größere Flexibilisierung und Durchlässigkeit der Leistungen sowie die Stärkung von Prävention und Gesundheitsförderung und der Rolle der Kommunen notwendig. Unter anderem schlägt der Deutsche Verein vor, zeitbezogene Vergütungen im Sinne von Fachkraft- und Hilfskraftstunden vorzusehen und Sachleistungsbudgets einzuführen.

Die Positionen und Empfehlungen sind abrufbar unter https://www.deutscher-verein.de/de/uploads/empfehlungen-stellungnahmen/2020/dv-03-20-pflegefinanzierung.pdf

Tischkalender 2023

Kalender

Der Tischkalender 2023

Profitieren Sie beim Kauf ab 10 Exemplaren von günstigen Staffelpreisen! Einzelpreis 22,90 €, ab 10 Expl. je 19,90 €, ab 20 Expl. je 14,90 €, ab 50 Expl. je 11,90 € Mengenbestellungen exklusiv nur unter Tel. +49 6123-9238-253 oder per Mail an service@vincentz.net Keine Bestellung über den Webshop möglich! Anregende und schöne Momente zu fördern, ist besonders in der aktivierenden Pflege alter Menschen wichtig. Schöne Momente zaubert der Tischkalender 2023 hervor: Beim Betrachten liebevoll ausgesuchter Bilder. Beim Klönen, Raten und Schmunzeln, bei der Beschäftigung mit Sprichwörtern, Rätseln und Scherzfragen. Bewohner nehmen den Tischkalender selbst zur Hand. Pflegekräfte nutzen ihn für die Kurzaktivierung zwischendurch. Und Pflegebedürftige, Freunde und Angehörige freuen sich über neuen Gesprächsstoff. Der Kalender enthält: - 52 stabile Wochenblätter zum Umschlagen - schön gestaltete Bilder samt Wochenplan - Rätsel, Sprichwörter und Scherzfragen auf der Rückseite.

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok