Created with Sketch.

08. Okt 2020 | News

Tagespflege im Quartier

Der TP Tagespflege Innovationspreis, der in diesem Jahr erstmalig von der Fachzeitschrift TP ausgeschrieben und von der euregon AG freundlich unterstützt wurde, geht nach Niedersachsen. Das Ambulante Soziale Dienstleistungszentrum ASD, ein privates Pflegeunternehmen aus Ankum, überzeugte die Jury mit ihrer modernen Tagespflege im neu erbauten Mehrgenerationenwohnen in Ankum (Haus MIA).
TP Innovationspreis 2020
Preisverleihung in Ankum: Peter Wawrik, Jury-Mitglied und Unternehmensberater; Johann Hofmann, Leitung Marketing bei der euregon AG, Kathrin Wojtun-Wernsmann, Geschäftsführerin ASD GmbH, Claudia Pannenbecker, Tagespflegeleitung und Sonja Thielemann, Redakteurin TP (v.l.n.r.).
Foto: ASD GmbH
„Viele konzeptionellen Ideen der Tagespflege sind zukunftsfähig und übertragbar”, sagte Peter Wawrik, Jury-Mitglied und Unternehmensberater für die Tagespflege, in seiner Laudatio im Rahmen der Preisverleihung Anfang Oktober. Die individuelle Betreuung der Gäste, die vielen therapeutischen Angebote sowie die Öffnung der Tagespflege ins Quartier sei als besonders gelungen zu bewerten.

Das Quartiersprojekt „Haus MIA” wurde unter dem „Das Dorf im Dorf – zwischen Autonomie und Gemeinschaft” entwickelt. Es besteht neben der Tagespflege noch aus Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz und körperlichen Einschränkungen, Mietwohnungen, einer Kulturetage, einem Garten der Sinne (in Anlehnung an Sebastian Kneipp) und einer Salzgrotte. „Die Tagespflege im Haus MIA dient als ein Ort der ungezwungenen Begegnung und des intergenerativen Lebens”, sagte Geschäftsführerin Kathrin Wojtun-Wernsmann. Das Angebot sei an den Wünschen und Bedürfnissen der Gäste ausgerichtet. „Wir sehen uns als Lebensbegleiter.” Ihr sei es ein Anliegen gewesen, auch jüngere und die neue Generation von Pflegebedürftigen mit dieser Tagespflege anzusprechen. So gehören beispielsweise der Einsatz von digitalen Medien wie Tablet-Computer oder große Touchscreen-Bildschirme auf dem Flur zum Alltag im Rahmen der Betreuungsangebote. „Besonders hervorzuheben ist auch das vielfältige therapeutische Angebot der Tagespflege, die Corona-bedingt leider erst Mitte September eröffnen konnte”, so Tagespflegeleitung Claudia Pannenbecker. Fester Bestandteil des Teams sind eine Ergo- und Kreativtherapeutin, eine Kneipp-Trainerin und demnächst auch eine Physio- und Gartentherapeutin.

Ein Porträt über die Gewinner-Tagespflege im Haus MIA lesen Sie in der TP.
Flotte Lotte

Bücher

Flotte Lotte

Wie sprechen Sie besonders die Damen am „Frauennachmittag“ oder zu Beginn vom „Kaffeekränzchen“ an? Ganz einfach mit lebendig geschriebenen Geschichten und biografischen Fragen aus diesem Buch. Wählen Sie aus verschiedensten Themen der 50er- und 60er-Jahre. Von der Tupperparty über die Berufsausbildung bis zu Hochzeits- oder Tanzstundenerlebnissen. So begeistern Sie die Damenrunden. Denn diese Geschichten wecken Erinnerungen an prägende Lebenszeit. Sie regen den Austausch an und fördern interessante Gespräche. Die Geschichten und biografischen Fragen lassen sind in der Gruppenaktivierung und in der Einzelbetreuung am Bett einsetzen.

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok