Created with Sketch.

30. Apr 2021 | News

Bayerischer Tagespflegeverein benötigt Unterstützung

Seit Oktober 2019 gibt es den „Verein der Tagespflegen in Bayern“. Der Zusammenschluss ging aus dem „Arbeitskreis Tagespflegen in München“ und den Fachtagen „Tagespflegen in Bayern“ hervor.
Verein der Tagespflegen in Bayern
Mitglieder des Vereins der Tagespflegen in Bayern
Foto: Verein der Tagespflegen in Bayern

"Nachdem der Bedarf für eine teilstationäre Versorgung in Bayern stark angestiegen ist, erachten wir es als notwendig, das Bewusstsein für die Pflege und insbesondere die flexible teilstationäre Pflege in der Bevölkerung weiter zu stärken", heißt es in einer Mitteilung des Vereins. Der gemeinnützige Verein versteht sich als Interessenvertretung der Tagespflegen in Bayern.

So wolle man die professionellen Kenntnisse, Erfahrungen und Netzwerke der Mitglieder nutzen, die Tagespflegen als teilstationäre Einrichtungen der Pflege in der Bevölkerung, Politik und Gesellschaft bekannt zu machen und deren weiteren Ausbau in allen Regionen Bayerns zu fördern. Der Verein will dabei neue Konzepte für die Betreuung und Pflege von Menschen, insbesondere von Menschen mit Demenz in der Tagespflege sowie zur Entlastung von pflegenden Angehörigen unterstützen. Durch den Informationsaustausch und die Zusammenarbeit zwischen den Tagespflegen sowie die Unterstützung bei der Entwicklung eines gemeinsamen Qualitätsmanagements durch Schulungen und kollegiale Beratung soll der Aufbau neuer Tagespflegen gefördert werden.

Der „Verein der Tagespflegen in Bayern e.V“ freue sich auf die Unterstützung neuer Mitglieder, "wenn diese bereit sind sich persönlich und fachlich aktiv in unserem Verein einzubringen".

Hompage (im Aufbau): tagespflegebayern.de
Email: info@tagespflegebayern.de

Aktivierung auf Entfernung

Bücher

Aktivieren auf Entfernung

Corona macht erfinderisch. Andrea Friese und Bettina M. Jasper stellen ein Konzept für die Aktivierung von Senioren per Post und Telefon vor. Die Gedächtnistrainerinnen ermutigen und unterstützen Sie als Betreuungskraft mit vielen kreativen Ideen, Tipps und Checklisten zu organisatorischen Fragen. So gelingt es Ihnen leichter, den Kontakt zu Ihren Senioren zu halten, wenn ein Treffen in der Seniorengruppe oder Tagespflegeeinrichtung nicht möglich ist. Ob Sie Aufgaben-Postkarten versenden, mit einem Hörquiz oder einer Bewegungsübung am Telefon aktivieren, ein Vorlese-Tandem organisieren oder neue Techniken wie Skype oder Zoom ausprobieren: Sie schenken älteren Menschen Lebensfreude, brechen Einsamkeit und Isolation auf, unterstützen Senioren dabei, körperlich und geistig fit zu bleiben. Die Übungen eignen sich natürlich auch für Einzel- und Gruppenaktivitäten in der Präsenzbegegnung.

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok