aktuelle Nachrichten

Geflüchtete stärken die Altenpflege in NRW

Das Integrations- und Bildungsprojekt "Care for Integration" hat in Nordrhein-Westfalen rund 70 ausgebildete Altenpflegehelfer sowie 12 Fachkräfte hervorgebracht. Das Projekt wurde vor zweieinhalb Jahren vom Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) und der Akademie für Pflegeberufe und Management (apm) ins Leben gerufen.

Vorab-Programm des KAI ist online

Das Vorab-Programm des Kongresses für Außerklinische Intensivpflege (KAI) am 20. und 21. November in Berlin ist online. Leitthema des dieses Jahr erstmals vom Verlagshaus Vincentz Network veranstalteten Kongresses ist "Von der Basis zur Rehabilitation – Was kann außerklinische Intensivpflege leisten?"

Honigbienen bestäuben Pflegeheimgarten

Seit dem Frühjahr 2019 bereichern vier Bienenvölker das Haus Engelbert der Fliedner-Stiftung in Mülheim an der Ruhr.

Mehr Fördermittel für Wohn-Pflege-Gemeinschaften

Auch größere Kommunen bis 10.000 Einwohner sollen in Rheinland-Pfalz ab 2020 beim Ausbau von Wohn-Pflege-Gemeinschaften mit bis zu 12 Bewohnern unterstützt werden. Das seit 2014 laufende Projekt "WohnPunkt RLP" solle dahingehend erweitert werden, kündigte Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) jetzt an. 

Mehr Tempo für digitale Ideen

Bei der Umsetzung von Geschäftsideen für die Pflegewirtschaft sind Start-ups ambitioniert und bilden neue Allianzen.

So bleiben Senioren mobil

Schwindende Mobilität im Alter ist ein emotionales Thema. Denn Mobilität bedeutet nicht nur die Möglichkeit, sich bewegen zu können, auch soziale Integration und psychische Mehrwerte spielen eine Rolle. Die Hamburger Hartwig-Hesse-Stiftung beschreitet unter anderem folgende Wege, um Mobilität zu erhalten und so Einsamkeit zu vermeiden:

Kabinett beschließt Entwurf des MDK-Reformgesetzes

Das Bundeskabinett hat den Entwurf für das "Gesetz für bessere und unabhängigere Prüfungen" (MDK-Reformgesetz) beschlossen. Das Gesetz soll am 1. Januar 2020 in Kraft treten.

Das Angebot der Nachtpflege ausbauen

Das Angebot der Nachtpflege könnte dazu beitragen, dass vor allem Menschen mit einem gestörten Tag-Nacht-Rhythmus länger in der Häuslichkeit verbleiben können. Noch erschweren allerdings fehlende eigene Rahmenbedingungen, die Unterstellung unter Heimgesetze und Abrechnungsmodalitäten den Ausbau.